Historie

30. Mai 1964
Der Oberbürgermeister von München, Hans-Jochen Vogel, und der Bürgermeister von Bordeaux, damals auch Präsident der französischen Nationalversammlung, Jacques Chaban-Delmas, verpflichten sich zu einer dauerhaften Partnerschaft der Städte München und Bordeaux. Ziele waren die Förderung der kulturellen, wirtschaftlichen und menschlichen Beziehungen zwischen den Bewohnern zur Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses.
Ab Herbst 2005
Bei einer deutsch-französischen Partnerschaft zwischen zwei Gemeinden in
Deutschland und Frankreich sammelt Axel Schelle viele positive Erfahrungen.
Juni 2010
Axel Schelle reist zum ersten Mal nach Bordeaux und erfährt von dem Generaldirektor für auswärtige Angelegenheiten, dass es keine wechselseitigen Besuche der Zivilbevölkerung gibt, wie sie bei Partnerschaften zwischen kleineren Städten üblich sind.
Herbst 2013
Bei einer Umfrage, wer sich für die Partnerschaft München-Bordeaux interessieren würde – zunächst bei persönlichen Bekannten, dann in vielen deutsch-französischen Gruppen und Vereinen aus dem Internet – meldete sich schnell eine grössere Anzahl von Interessenten.
Erste Kontakte werden geknüpft mit dem Rathaus München, das die Gründung eines Vereines vorschlägt, und mit dem französischen Generalkonsul zum Thema Partnerschaft München-Bordeaux.
12. März 2014
Der französische Generalkonsul lädt Axel Schelle in München zu einem Gespräch am
Marienplatz mit Vertretern des Rathauses von Bordeaux ein, um dort Menschen zu suchen, die bereit wären, die Gründung eines entsprechenden Vereins vorzubereiten. Bald melden sich mehrere Bürger aus Bordeaux; per Mail werden Ideen ausgetauscht und Pläne diskutiert.
30. Juni 2014
Anlässlich des 50. Geburtstages der Partnerschaft München-Bordeaux gibt die Stadt
München einen Empfang für die offiziellen Vertretungen einiger Partnerstädte, bei dem Axel Schelle auch dem Bürgermeister von Bordeaux, M. Alain Juppé, begegnet, der ihm seine Unterstützung zusichert.
31. Juli und 12. August 2014
Erste Treffen von Partnerschaftsinteressenten aus der Bevölkerung mit  Repräsentanten aus Bordeaux auf dem Viktualienmarkt, die dort ihre Stadt anlässlich der 50-jährigen Partnerschaft vorstellen.
Eine große Hilfe für die Partnerschaft München-Bordeaux ist die Zusammenarbeit mit dem deutsch-französischen Verein MFC (Munich French Connection), der im Internet hervorragend mit einem eigenen Netz vertreten ist, über das viele hundert junge Deutsche und Franzosen in München auf den verschiedenen Foren zu allen Fragen des täglichen Lebens korrespondieren und sich verabreden können.
8. bis 10. Oktober 2014
Bürgermeister Josef Schmid fährt mit einer Delegation nach Bordeaux; Axel Schelle
kann gleichzeitig nach Bordeaux fahren und trifft dort Freunde, die die Gründung eines Vereins dort vorbereiten.
17. Oktober 2014
Bildung eines Organisationskomitees zur offiziellen Vereinsgründung.
06. März 2015
Nach entsprechender Vorbereitung wird die Initiative München Bordeaux IMB e. V. als Verein beim Amtsgericht eingetragen.
Parallel hierzu wird in Bordeaux die „Initiative Bordeaux Munich“ als Partnerverein gegründet.