Deutsch-französisches Chorkonzert in Bordeaux

Gemeinsamer Auftritt
des Chors „München-Bordeaux“ mit dem „Choeur 33“

Der Chor „München-Bordeaux“ wurde 2013 gegründet und setzt sich aus über dreißig ehemaligen Schülerinnen und Schülern des musischen Pestalozzi-Gymnasiums München zusammen. Alle Mitglieder des Chors haben während ihrer Schulzeit im Rahmen der Partnerschaft ihres Gymnasiums mit dem Lycée Camille Jullian in Bordeaux am musikalischen Austauschprogramm teilgenommen. Heute sind sie zwischen 30 und 58 Jahre alt und kehren in die Münchner Partnerstadt Bordeaux zurück, um dort gemeinsam mit einem Chor aus Bordeaux, dem „Choeur 33“, aufzutreten.

Der Verein „Initiative München Bordeaux e. V.“ (IMB) ist Mitveranstalter. Mireille Schmich-Faurie, Vizepräsidentin des Vereins, hat als Musiklehrerin am Pestalozzi-Gymnasium über dreißig Jahre lang, bis 2014, die deutsch-französischen Schülerbegegnungen organisiert und geleitet. Durch die Reise des Chors „München-Bordeaux“ wird der frühere musikalische Austausch zwischen den beiden Partnerstädten wieder neu belebt.

Einige Chormitglieder sind im Verein „Initiative München Bordeaux“ aktiv, so auch die Chorleiterin Rita Weindauer. Engagiert in beiden Organisationen sind außerdem Vorstandsmitglied und IMB-Webmaster Andreas Stocker sowie Franz Weindauer. Sie waren Mireille Schmich-Faurie bei den Vorbereitungen zur Reise behilflich und stehen in Bordeaux als Chorsänger zusammen mit weiteren IMB-Mitgliedern auf der Bühne.

Der Aufenthalt in Frankreich bietet die Gelegenheit zu einem Treffen mit dem französischen Partnerverein „Initiative Bordeaux-Munich“, der Mitveranstalter der Konzertreise ist. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Hilfe dieses Vereins und die Unterstützung vor Ort in Bordeaux konnte das Projekt, an dessen Anfang die Einladung der französischen Chorleiterin Brigitte Coussirat stand, realisiert werden.

Gemeinsam wurde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm erstellt, das die insgesamt vier Konzerte und die vorbereitenden Chorproben in Bordeaux ergänzt. Neben Stadtbesichtigungen finden Ausflüge in die Umgebung statt:

Ins Château La Brède, dem Schloss, in dem der Philosoph und Schriftsteller Montesquieu gelebt hat, an die Atlantikküste zur Dune du Pyla, der größten Wanderdüne Europas, und ins Hafenbecken von Arcachon, das die Gruppe auf einer Bootsfahrt erkunden wird.

Abschließender Höhepunkt der Reise ist das deutsch-französische Konzert am 6. September, bei dem der Chor „München-Bordeaux“ zusammen mit dem „Choeur 33“ aus Bordeaux und dem Figuralchor Stuttgart die „Carmina Burana“ von Carl Orff präsentieren wird. Davor finden drei weitere Konzerte des Chors „München-Bordeaux“ statt, in der Basilique Saint-Seurin, in der Cathédrale Saint-André und im Rathaus von Bordeaux.

Das Konzertprogramm im Überblick:

01.09., 18 Uhr, Basilique Saint-Seurin
Motettenkonzert mit Werken von Heinrich Schütz, Johannes Eccard, Josef Rheinberger, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Max Reger

02.09., 10.30 Uhr, Cathédrale Saint-André
Josef Rheinberger, Messe in Es-Dur für Doppelchor
Motetten von Josef Rheinberger und Anton Bruckner

03.09., 18 Uhr, Rathaus der Stadt Bordeaux
Empfang mit einem Dankeskonzert des Chors „München-Bordeaux“ (auf Einladung)

06.09., 20.30 Uhr, Salle du Grand Parc
Carl Orff, Carmina Burana
Deutsch-französisches Konzert der Chöre „München-Bordeaux“, „Choeur 33“ und Figuralchor Stuttgart

Die Veranstaltungen werden gefördert von der Stadt Bordeaux, dem deutschen Konsulat in Bordeaux, dem französischen Städtepartnerschaftsverein „Initiative Bordeaux-Munich“ und dem Bayerischen Sängerbund.